Aktuelles

Vereinsstatuten

Ja, ich will Mitglied werden (hier klicken)!

 
 

Über uns

Vorstand & Team

 

Aktuelles

Projekte

Chronik

Presse

 

Veranstaltungskalender

 

Kooperationen und Freunde

 

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung


Letzte Aktualisierung: 10/2020

01.10.2020
Unsere Sponsoren im Coronajahr
Vielen Dank unseren Sponsoren, die unser kulturelles Leuchtturmprojekt trotz der schwierigen Lage auch heuer wieder in gewohnter Weise unterstützten:
Bandagist Zangl, BARF Shop Schneps, Bau- u. Möbeltischler Harald Kremer, Bestattung Frittum, Blumen Luser-Grosch, BriSe Modestudio, Chinarestaurant Sinohaus, Dachdeckerei Zickbauer, dieFloristik, Dreikönigshof Hopfeld, Fahrradtechnik Gerhart, Feigl Peter – Vermögensberatung, Feuerbestattung Danubia, Fotograf Josef Henk, Fuß- und Kosmetikfachinstitut Vogel, Gasthof „Zum weißen Rössel“, Griechische Spezialitäten Santorini, holz & genuss – Gerhard Zwickl, Juwelier Drexler, Lapro Stockerau, Marie`s Naturdrogerie, Malermeisterbetrieb Kickenweitz, Moser Group, Optik Kelterer GmbH & CoKG, Pferdehof Koy, Pizzeria Castello, Restaurant Doppler Heuriger, Raiffeisenbank Stockerau, Restaurant Steiner, Schneps Transport GmbH, Statik und Konstruktionsplanung Dipl.-Ing. Peter Spitzer, Taverna Filotimo, two in one Jeans & Fashion, Untis Gruber & Petters, Veggie Bräu, WANG Hong - TCM Ärztin und Weingut Josef Fritz

30.09.2020
kamea2020 – ein Rückblick
Straßentheater in Coronazeiten - wir blieben unverzagt und bewahrten uns unseren Humor!
Corona zu trotzen war uns ein wichtiges Anliegen. Gerade jetzt brauchen die Menschen das Theater und die Kultur. Der Blick auf die Pandemie darf den Fokus nicht auf andere wichtige Belange des Lebens verstellen. Der Kampf gegen Corona ist bloß der Kampf gegen ein Symptom.
Wäre seit Jahren entschlossen gegen die Klimaerwärmung und die Ausbeutung der Natur vorgegangen worden, wäre uns Corona wahrscheinlich erspart geblieben.



Fotos: Christian Gennari

27.09.2020
Straßentheater in Sierndorf
kamea2020 ist nun Geschichte!
Mit einem Vierergespann der Familie Koy und dem Oldtimer-Traktor von Ernst Ihm ging es zu den letzten zwei kamea-Vorstellungen nach Sierndorf. Wieder ein wunderbares Publikum - viel Applaus - und dann war das Straßentheater 2020 Geschichte.
Wir sind stolz auf uns, in der Corona-Zeit das Theater zu den Menschen gebracht zu haben. Im Jahre 2012 haben wir, dank einer Initiative unseres Regisseurs Richard Maynaus, damit begonnen Straßentheater zu spielen, das Stück hieß „kawunda“. Dass wir heuer alle neun Vorstellungen gespielt haben, ist ein Wunder!
Ein herzliches Dankeschön an all die vielen Menschen, die zum Gelingen dieses Leuchtturmprojektes unter schwierigen Bedingungen beigetragen haben!



Fotos: Christian Gennari

26.09.2020
Hallentheater statt Straßentheater
Statt Straßentheater im Veggie und im Stadtpark gab es wetterbedingt Hallentheater in der LAPRO-Halle.
Da die Halle groß und luftig ist und zudem eine ausgezeichnete Akustik hat, konnte das Publikum die Vorstellungen wirklich genießen. Vielen Dank der Firma LAPRO für die großzügige Unterstützung!
"Zum Glick woa ned ollas hin", manat do der liabe Augustin!



Fotos: Christian Gennari

20.09.2020
kamea2020 im Belvedereschlössl
Im Park des Belvedereschlössls setzte das Stockerauer Straßentheater ein beeindruckendes Zeichen für eine lebendige Kultur in einer schwierigen Zeit. kamea2020 wurde zur großen Freude des Publikums leidenschaftlich und kraftvoll gespielt. Das Straßentheater ist eben ein wirkliches Leuchtturmprojekt!
    Wir spielen noch am
  • Freitag, 25.September um 20 Uhr vor dem Veggie-Bräu
  • Samstag, 26. September um 15 und 17 Uhr im Stadtpark
  • Sonntag, 27. September 2020 um 15 und um 17 Uhr in Sierndorf (alter Bauhof)
Bei Schlechtwetter spielen wir wir in der Lapro-Halle, Grafendorferstraße 18 in Stockerau bzw. am 27.9. in der Feuerwehrhalle in Sierndorf, Gartenweg 21.



Fotos: Christian Gennari

19.09.2020
kamea2020- Premiere im Rathaus
Das Leuchtturmprojekt ist geglückt!
Wir haben es geschafft! Die "kamea2020"-Premiere im Rathaus war ein großer Erfolg, unser Publikum lachte und war vom Tiefgang und der Aktualität des Stücks begeistert.

Weitere Vorstellungen:
• Freitag, 25.September um 20 Uhr vor dem Veggie-Bräu
• Samstag, 26. September um 15 und 17 Uhr im Stadtpark
• Sonntag, 27. September 2020 um 15 und um 17 Uhr in Sierndorf (alter Bauhof)

Bei Schlechtwetter spielen wir wir in der Lapro-Halle, Grafendorferstraße 18 in Stockerau bzw. am 27.9. in der Feuerwehrhalle in Sierndorf, Gartenweg 21.


Danke Christian Gennari für die tollen Fotos!

03.09.2020
kamea2020 oder DER TRIUMPH DES GUTEN
Das Straßentheater 2020 ist humorvoll und berührt durch die liebevoll gezeichneten Charaktere. Es zeigt Figuren, die uns jeder Zeit auf der Straße begegnen könnten.
Besonders bemerkenswert neben dem lieben Augustin ist Maria Cenerentola (deutsch: Aschenputtel), eine mutige junge Frau, die wie ein Stiefkind behandelt wird.
Der Untertitel „Der Triumph des Guten“ weist auf die Oper von Gioachino Rossini hin.
Es erwartet das Publikum ein märchenhaftes, tiefsinniges Theater.

03.09.2020
Zitate aus kamea
oder DER TRIUMPH DES GUTEN

„Ich hob ma nix pfiffn, des Leben überlebt ma jo eh net.“ (Augustin) „Klimaschutz muss endlich wieder ein Thema werden. Denn wir wissen ja: Gesundheit und Klima hängen fest zusammen.“ (Maria)
„Es geht um viel Geld, des kann oft das Schlechteste im Menschen hervorrufen.“ (Schatz)
„Des Leben is ned lustig vastehst! Des Leben is ka Freid!“ (Cafetier)
„Ja, was is des Leben aber?“ (Augustin)
„Gaunz ehrlich - Corona ist nix im Vergleich zur Pest von damals.“ (Augustin)

Foto: Christian Gennari

06.08.2020
Unser Pferdewagen
Nur beim Stockerauer Straßentheater kommt die Bühne mit dem Pferdewagen. Danke der Familie Koy!
Foto stammt aus dem Jahre 2018, ©Christian Gennari

05.08.2020
kamea-Musik
Das Stockerauer Straßentheater "kamea2020" ist philosophisch, humorvoll und schwungvoll dank der wunderbarer Musik:
Julius Eiweck, Christiane Hangel und Erwin Litschauer
"Ihr jammerts übers Leben,
als hätt´sa´s scho verlorn,
dabei seids ia bei uns do
als Begünstigte geborn.“
(Augustin im Couplet)
Foto: Christian Gennari

04.08.2020
Das kamea-Regieteam
Richard Maynau hat 2012 das Straßentheater ins Leben gerufen. Obwohl er die Intendanz der Bruckmühle in Pregarten übernommen hat, ist er seinem „Kind“ dem Stockerauer Straßentheater treu geblieben. Ihm zur Seite steht in bewährter Weise Edith Schauer.
Foto: Christian Gennari

04.08.2020
Das kamea-AutorInnen-Team
Erwin Litschauer, Eva Kronberger, Valerie Berger und Isabel Brachowicz haben trotz der ungewöhnlichen Umstände, unterstützt von Richard Maynau, per Video-Konferenz während des Lockdowns an "kamea2020" gearbeitet. Gerade in dieser schwierigen Zeit war nämlich zu spüren, wie sehr die Menschen das Theater wegen seiner gesellschaftlich heilenden Wirkung herbeisehnen und brauchen. Mit viel Humor und Augenzwinkern wird der Gesellschaft auch heuer in "kamea2020" ein Spiegel vorgehalten.
Foto: Christian Gennari

03.08.2020
Das kamea-Team
Bereits zum 9. Mal kommt im September das Theater in seiner ursprünglichsten Form direkt zu den Menschen. Wie immer macht das ehrenamtliche Engagement von mehr als 40 Bürgerinnen und Bürgern dieses kulturelle Leuchtturm-Projekt erst möglich.
Das kamea-Team:
Albine Priessnitz, Angela Dittinger, Annemarie Stich, Beatrix Walter-Distel, Bibi Tutsch, Christian Gennari, Christiane Hangel, Doris Inführ, Edith Schauer, Edith Spielmann, Elfriede Manhartsberger, Erwin Litschauer, Erwin Wögenstein, Eva Kronberger, Eva Wostal, Fam. Koy, Franziska Holzinger, Gerald Baumann, Günter Frittum, Günther Zwölfer, Hannes Dittinger, Helmut Christian, Ines Ehn, Ioanna Kazinaki, Isabel Brachowicz, Josef Jilek, Josef Wasser, Julius Eiweck, Kathi Bayer, Lisi Flamisch, Max Sulzenauer, Michaela Gamrith, Niki Kalandadze, Niklas Brachowicz, Norbert Flamisch, Kevin Kleinmaier, Peter Schlüter, Richard Maynau, Rosmarie Juza, Sigrid Pfeffer, Thomas Briel und Valerie Berger
Foto: Christian Gennari

03.08.2020
Die Leseprobe - es geht los!
Bei der Leseprobe für das Straßentheater 2020 war vieles so wie immer! Die Spannung war groß, es wurde gelacht und die Freude, dass wir gemeinsam an diesem kulturellen Leuchtturmprojekt mitwirken können, ist auch im 9. Jahr ungebrochen.
Ein Danke der Firma Lapro, die uns in dieser geräumigen, luftigen Halle proben lässt.
Foto: Christian Gennari

22.06.2020
kamea2020 und der liebe Augustin
Gerade heuer ist das Straßentheater besonders wichtig. Es macht Mut und bringt das Publikum zum Lachen. Das ist gut, denn mit Humor übersteht man auch Krisenzeiten leichter. Als Inbegriff für diese Haltung steht der Überlebenskünstler „Der liebe Augustin“, der in „kamea2020“ eine Rolle spielt.
Aber es wäre nicht unser Straßentheater, wenn es nicht der Gesellschaft mit einem Augenzwinkern einen Spiegel vorhielte. Gerade die Corona-Pandemie wirkt wie ein Brennglas. Sie macht deutlich, dass wir das Leben mit all der Hektik und der Ausbeutung von Mensch und Natur nicht weiter führen sollen.

19.06.2020
kamea2020 - endlich wieder Theater!
Nach dem kulturarmen Frühling und Sommer wird das Stockerauer Straßentheater den Menschen gut tun.
Daher arbeitet der Verein kunst & ko heuer zum 9. Mal mit Hochdruck am Straßentheater 2020, um ab 19. September wieder auf dem rollenden Wagen spielen zu können.
Der liebe Augustin kommt im Auftrag einer sagenhaft reichen Mäzenin in unsere Gegend. Diese möchte entweder Korneuburg oder Stockerau ihr riesiges Vermögen vermachen. Natürlich ist da ganz Stockerau im Aufruhr, denn die Stadt braucht das Geld wie einen Bissen Brot. Umgehend muss ein Leuchtturmprojekt her, um die Bedingungen der geheimnisvollen Gönnerin zu erfüllen. Hoffentlich ist dann am End nicht alles hin…
Wird nun tatsächlich auf der Marienhöhe ein Leuchtturm errichtet? Das kann ja eigentlich nur a Mär sein!
Stimmt es, dass alte Liebe nicht rostet? Oder ist das bloß ein Mär-chen?
Liegt Stockerau wirklich bald am Meer?
kamea2020 - eine spannende Geschichte mit überraschendem Ende…

Spieltermine:
19.09. (15:00, 17:00) Rathaus Innenhof
20.09. 15:00, 17:00) Belvedereschlössl-Park
25.09. (20:00) Veggie-Bräu
26.09. (15:00, 17:00) Stadtpark
27.09. (15:00, 17:00) Sierndorf (alter Bauhof)

Bei Schlechtwetter spielen wir in der Lapro-Halle, Grafendorferstraße 18 in Stockerau bzw. am 27.9. in der Feuerwehrhalle in Sierndorf, Gartenweg 21.

06.05.2020
kamea2020 - Straßentheater 2020
Der Stockerauer Verein kunst & ko arbeitet weiter mit Hochdruck am Straßentheater 2020 im September. Hoffentlich ist es möglich das Straßentheater in seiner gewohnten Form durchzuführen. Wenn nicht, finden wir einen alternativen Weg!
Da alle Theateraufführungen im Frühling und im Sommer, einschließlich der Stockerauer Festspiele, den Bestimmungen zur Eindämmung des Corona-Virus zum Opfer fallen, wird unsere Kultur-Initiative den Menschen gut tun. Wir glauben an die gesellschaftlich heilende Kraft des Theaters!
Die Premiere ist am 19. September im Hof des Rathauses.

06.05.2020
9 Jahre Straßentheater
kamea2020
Ein Leuchturmprojekt muss her! Stockerau hat die unglaublichsten Ideen, die Welt zu retten. Wer wird das Rennen machen?
__________________
kaos2019
Scheidet Stockerau aus der EU aus oder doch aus der ganzen Welt? Altbürgermeister Schwammerl wird schon für für das nötige Chaos sorgen. Wenn da nicht die Trabauer wäre. kaos2019 wieder ein voller Lacherfolg.
__________________
kaend2018
Die Menschheit steht unmittelbar am Rande des Abgrunds. Hier bei uns in der Lenaustadt entscheidet sich demnächst die Zukunft aller Menschen und das Schicksal unseres Planeten. Das ist nun das Ende aller Tage! Oder?
__________________
kaploz2017
Für die Wahrheit gibt es keinen Platz, Fake News in Stockerau!
___________________
kagakisaki2016
Das kommt heraus, wenn Stockerau japanischer als Japan sein will!
_____________________
kaAUnung2015
Ein bisher nicht bekanntes Lebewesen wird in der Stockerauer Au von Schwammerlsuchern gesichtet. Eine (nach)denkwürdige Geschichte über das Anderssein und das Gleichmachen mit dem gewohnt humorvollen Charakter des Stockerauer Straßentheaters.
_______________
kaplan2014
Seltsame Bautätigkeiten an allen Ecken und Enden Stockeraus! Aber wie sollen diese mysteriösen Projekte finanziert werden? Wer oder was steckt hinter diesen fragwürdigen Aktivitäten? Wer ist für die Planung verantwortlich? Oder gibt es am Ende gar keinen ….?
____________
"kalerchal2013"
kalerchal war die zweite Produktion des "ersten modernen Straßentheaters Stockerau", in Angedenken an die vielen Wirtshäuser in Stockerau, an die Tradition hier Theater zu spielen und an alte Freundschaften zwischen Korneuburg und Stockerau.
____________
kawunda2012
"kawunda" war die erste Produktion des "Ersten modernen Stockerauer Straßentheater". Es entstand zum 1000 Jahr Jubiläum Stockeraus.

10.04.2020
Frohe Ostern!
Heuer werden wir Ostern ganz anders erleben als all die Jahre davor, denn nichts nimmt derzeit seinen üblichen Lauf.
Gerade deshalb wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein frohes unverzagtes Osterfest!

13.03.2020
Unser März-Jour-flex ist abgesagt!
Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, sind weitreichende Maßnahmen notwendig.
Unseren März-Jour-flex, der für den 24. März geplant war, sagen wir mit Bedauern ab.

14.12.2019
Krippenspiel am barocken Christkindlmarkt
Einfach bildschön - so war unsere lebende Krippe!

Mit der berührenden Weihnachtsgeschichte "Der kleine Hirte und der große Räuber" verzauberte kunst & ko das Publikum im Rahmen des barocken Christkindlmarktes! In prächtigen Kostümen und mit stimmungsvoller Musik wurde vom kleinen Hirten erzählt, der sich mit wenigen Habseligkeiten aufmacht, um das Jesuskind zu besuchen. Ein großer Räuber verfolgt ihn, um die Geschenke, die er dem kleinen Gottessohn bringen möchte, zu rauben. Doch der Anblick des Kindes im Stall verändert ihn.

Fotos: Christian Gennari


Es wirkten mit: Edith Schauer, Erich Hangel, Erwin Litschauer, Erwin Wögenstein, Eva Kronberger, Eva Wostal, Ioanna Kasinaki, Isabel Brachowicz, Kathi Bayer, Maria Horvath-Kastenhofer, Niklas Brachowicz, Norbert Flamisch, Valerie Berger
Wir spielten in den prächtigen Kostümen von Ingrid Sulzenauer.

23.11.2019
Unser Improtheater-Workshop
mit Johannes Polt war ein voller Erfolg!

Der im Rahmen unserer KULTURWERKSTATT veranstaltete Theater- und Impro-Workshop mit Johannes Polt faszinierte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ohne vorgegebenen Text entstanden spontan, nur durch gegenseitige Inspiration komische und berührende Figuren und Szenen.
Ein großes Dankeschön dem Referenten Johannes Polt, es war sehr bereichernd und hat unglaublichen Spaß gemacht!


23.09.2019
"kaos2019" ist bereits Geschichte
Das Straßentheater 2019 bot seinem Publikum wieder zutiefst Stockerauerisches, Globales, Scharfsinniges und hoch Amüsantes.
Es waren neun wunderbare Vorstellungen, nun aber sind die Pferde wieder im Stall.
Wir bedanken uns bei den vielen Zuschauerinnen und Zuschauern für ihren Besuch.
Fotos Christian Gennari

21.09.2019
Das war "kaos" im Stadtpark
Das Straßentheater kommt direkt zu den Menschen und ist in dieser Form in ganz Österreich einzigartig. Das topaktuelle turbulente Stück wirft die Frage auf, ob uns Schranken schützen oder beschränken. Es ist berührend und komisch zugleich.

Fotos: Christian Gennari


20.09.2019
Das war "kaos" vor dem Veggie-Bräu
Selbst bei niedrigen Temperaturen konnte das "kaos"-Ensemble vor dem Veggie-Bräu reüssieren.

Fotos: Christian Gennari


15.09.2019
Das war "kaos" im Belvedereschlössl
kaos2019 - eine Bereicherung für die Stadt!
Der humorvolle Charme mit dem topaktuelle Themen aufgegriffen werden, hat auch im Park des Belvedereschlössls das Publikum begeistert! Das Ensemble lief bei Traumwetter zur Höchstform auf.
Schöner kann Theater nicht sein!

Fotos: Christian Gennari

14.09.2019/1
Das war die kaos2019-Premiere im Rathaus
Bestes Theater in seiner schönsten Form!
Die Resonanz des Publikums bei der Premiere war überwältigend. Es war beeindruckt vom anspruchsvollen Stück rund um einen Populisten, dessen Aktionen völlig aus dem Ruder laufen.
"kaos2019" wurde von Richard Maynau witzig turbulent inszeniert und vom Ensemble hinreißend gespielt.
Das Stockerauer Straßentheater zeigt damit 2019 wieder Theater auf hohem Niveau, denn dieses Volksstück hat Tiefgang, Humor und bodenständiges Querdenken. Es ist ein Impuls zur Reflexion und nimmt mit einem charmanten Augenzwinkern die grassierende „mia-san-mia-Mentalität“ in Kombination mit toxischer Ignoranz und Überheblichkeit ins Visier.

Fotos: Christian Gennari


14.09.2019
Straßentheater 2019 - kaos2019
Vom 14. bis 22. September 2019 rollt wieder der von zwei Pferden gezogene Wagen, der als Bühne dient, zu den schönsten Plätzen Stockeraus und lässt deren besonderes Flair zur Geltung kommen. Bei freiem Eintritt kommt das Theater zum achten Mal direkt zu den Menschen.

Termine und Spielorte:
Sa. 14.9. um 15 Uhr und um 17 Uhr im Rathaus
So. 15.9. um 15 Uhr und um 17 Uhr im Belvedereschlössl
Fr. 20.9. um 20 Uhr vor dem Veggie-Bräu
Sa. 21.9. um 15 Uhr und um 17 Uhr im Stadtpark
So. 22.9. um 15 Uhr und um 17 Uhr im Belvedereschlössl

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt wieder das Rote Kreuz!

14.09.2019
kaos2019
ZUM STÜCK:
Eine klassische Balladenfigur kommt nach Stockerau und verstreut Lüge, Neid und Denken von gestern. Altbürgermeister Schwammerl wittert während der Abwesenheit der Bürgermeisterin seine Chance wieder wichtig zu sein und gibt vor, sich um die Anliegen der kleinen Leute kümmern zu wollen. Die Sündenböcke dafür, dass er seine widersprüchlichen Versprechungen nicht einlösen kann, sind rasch gefunden. Die anderen sind schuld! Die in Brüssel, in Wien und in St. Pölten…

Die Premiere ist am Samstag, dem 14.9. um 15 Uhr im Hof des Rathauses.
Foto: Christian Gennari

30.08.2019
Richard Maynau und das kaos-AutorInnen-Team
Dem AutorInnen-Team (Valerie Berger, Eva Kronberger, Erwin Litschauer) ist es mit „kaos2019“ wieder gelungen ein Stück zu schreiben, das im Stockerauer Mikrokosmos kommunale, nationale und globale Phänomene aufzeigt.

Die Regie führt wie immer Richard Maynau. Obwohl er seit einem Jahr in Pregarten in Oberösterreich das Kulturhaus Bruckmühle leitet, ist er „seinem Kind“ dem Straßentheater in Stockerau treu geblieben.

Foto: Christian Gennari

29.08.2019
kaos2019: Das Team
Damit ab 14.9. "kaos2019" wie am Schnürchen klappt, arbeitet seit Monaten ein großes Team:
Albine Priessnitz, Ali Rezaye, Angela Dittinger, Anneliese Gepp, Annemarie Stich, Bibiana Tutsch, Gerald Baumann, Christian Gennari, Christine Brachowicz, Christiane Hangel, das Rote Kreuz, Doris Inführ, Edith Schauer, Edith Spielmann, Elfriede Manhartsberger, Erwin Litschauer, Erwin Wögenstein, Eva Kronberger, Eva Wostal, Familie Koy, Franz Tutsch, Günter Frittum, Günther Zwölfer, Hannes Dittinger, Helmut Christian, Ines Ehn, Ioanna Kazinaki, Isabel Brachowicz, Josef Jilek, Josef Wasser, Julius Eiweck, Kathi Bayer, Lisi Flamisch, Luca Nocchieri, Maesam Rezaye, Max Sulzenauer, Michaela Gamrith, Niki Kalandadze, Norbert Flamisch, Peter Schlüter, Richard Maynau, Sigrid Pfeffer, Simon Bordt-Weinrich, Stefanie Pfeffer, Uschi Nocchieri, Valerie Berger

28.08.2019
kaos2019: Wir danken unseren Sponsoren
Die Finanzierung der Straßentheaterproduktion mit ihren künstlerischen, logistischen und organisatorischen Herausforderungen ist nur möglich, weil 45 Betriebe dieses Kulturprojekt finanziell oder mit Sachleistungen unterstützten. Das eine wichtige Anerkennung, die auf gegenseitiger Wertschätzung beruht.

Wir danken folgenden Firmen für ihr kulturelles Engagement:
Alfabetta – Sprachkompetenzzentrum, Bandagist Zangl, BARF Shop Schneps, Bau- u. Möbeltischler Harald Kremer,Bestattung Frittum, Blumen Grosch-Luser, BriSe Modestudio, Bürotechnik Heinisch, Chinarestaurant SINOHAUS, Dachdeckerei – Spenglerei Zickbauer, dieFloristik – Franziska Riedl-Fahrnberger, Dorfschenke Horst und Erika Bischof, Dreikönigshof Hopfeld, Elektro Ehn, Fashion-Store Martina Krislaty, Feigl Peter – Vermögensberater, Feuerbestattung Danubia, Fotograf Josef Henk, Fuß- und Kosmetikfachinstitut Vogel, Gasthaus Schneider Weißes Rössel, Griechische Spezialitäten Santorini, holz & genuss Gerhard - Zwickl, HSA Scharrenbroich GmbH – Heizung, Sanitär, Alternativenergie, Juwelier Drexler, Lady2 – Sabine Pausch, Lucullus-Catering, Malermeister Kickenweitz, Moser Group, Optik Kelterer, Pferdehof Koy, Pizzeria Castello, Pizzeria Flora, Raiffeisenbank Stockerau, Rembrandtin Lack GmbH, Restaurant Steiner, Schneps Transporte, Statik und Konstruktionsplanung Dipl.-Ing. Peter Spitzer, s´Toni-Café & Co, Strick und Flick Margit Weiss, Taverna Filotimo, two in one - Jeans & Fashion, Untis Gruber & Petters, Veggie Bräu Christa Böhm, TCM-Ärztin Dr. WANG Hong und das Weingut Fritz aus Zaußenberg

07.08.2019
Das kaos-Team – und seine Kooperationspartner
Der Erfolg hat viele Gesichter
Ungefähr 50 engagierte Ehrenamtliche arbeiten bereits seit Monaten an der Umsetzung von "kaos2019". Dabei müssen wie bei einem Uhrwerk verschiedene Räder exakt ineinandergreifen, damit unserer Publikum ab 14. September einzigartiges Theater in seiner ursprünglichsten Form genießen kann.
Das Straßentheater ist somit ein riesiges Gemeinschaftsprojekt an dem folgende Kooperationspartner mitwirken:
  • Das Rote Kreuz
  • Das Lenautheater
  • Mehr als 40 Stockerauer Betriebe
  • Das Bezirksmuseum
  • Die Stadtgemeinde Stockerau
  • Der Alpenverein

Fotos: Christian Gennari

05.08.2019
Die kaos-Leseprobe
Eine wunderbare Stimmung war bei der Leseprobe, offenbar hat "kaos2019" alles, was gutes Theater braucht: Tiefgang, Humor und bodenständiges Querdenken.

Fotos: Christian Gennari


14.07.2019
Von der Bühne ins Museum
Sonderschau im Bezirksmuseum Stockerau
Heute besuchten wir die neue Sonderausstellung im Bezirksmuseum Stockerau "Von der Bühne ins Museum - 55 Jahre Festspiele und Theater in Stockerau“. Dass ein Teil dieser Ausstellung dem Lenautheater und dem Straßentheater gewidmet ist, erfüllt uns mit Stolz.

Die Sonderausstellung kann auch am 15. und am 22. September besucht werden, wenn das Straßentheater im Hof des Belvedereschlössls spielt.

18.05.2019
SCHEITERN ERLAUBT - LACHEN GARANTIERT
Selten zuvor wurde bei einem Seminar so viel gelernt und gleichzeitig so viel gelacht!
Unser 1. Workshop im Rahmen der Kulturwerkstatt Stockerau am 18.5. war ein riesiger Erfolg. Ein Danke an die wunderbare Referentin Uschi Nocchieri und die wunderbaren Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Fotos: Eva Kronberger, Valerie Berger


Fotos: Eva Kronberger und Valerie Berger